Regionale Schule mit Grundschule

"Am Schweriner See"

Anmeldungen an unserer Schule

ViertklässlerInnen = Zukünftige FünftklässlerInnen

Die Anmeldung der neuen Fünftklässler an einer weiterführenden Schule erfolgt grundsätzlich über die jeweilige Grundschule, wo ein Kind die Klasse 4 besucht. Dort sind die Anmeldeformulare sowie alle Informationen zur Anmeldung und zum Verfahrensweg des Überganges von Jahr-gangsstufe 4 in 5 erhältlich.

Bitte geben Sie das ausgefüllte Formular bei den Klassenlehrerinnen ab:

-----> Termin: bis spätestens 26.02.2021 <-----

Sorgeberechtigte, deren Kinder bereits die Grundschule in Bad Kleinen besuchen, erhalten alle nötigen Formulare und Informationen durch die jeweiligen KlassenleiterInnen bzw. im Rahmen einer Elterninformations-veranstaltung

Nach der Jahrgangsstufe 4 ist ein Direktübergang nur an Gymnasien mit speziellem Profil (z. B. Sport, Musik oder Hochbegabung) und in der Regel erst nach einem Aufnahmetest möglich. 

Die Jahrgangsstufen 5 und 6 sind generell schularten-UN-abhängig in MV und werden als Orientierungsstufe bezeichnet. Erst im Verlauf der Jahrgangsstufe 6 wird durch die Schule eine Laufbahnempfehlung ausgesprochen, die den Sorgeberechtigten die Wahl des weiteren Bildungsganges für ihr Kind erleichtern soll. Die letztendliche Entscheidung darüber liegt nach wie vor allein bei den Sorgeberechtigten.

Leider können in diesem Jahr weder unser Schnuppertag für die Viertklässler noch der Elterninformationsabend vor Ort in gewohnter Weise stattfinden. Wir nehmen Sie trotzdem mit in unsere Schule ... 

Schauen Sie mal ... auf der Seite SCHNUPPERTAG 

Vorschulkinder = Zukünftige ErstklässlerInnen

In §43 Abs. 1 des Schulgesetzes MV ist für jedes Kind der Beginn der Schulpflicht festgeschrieben: 

"Die Schulpflicht beginnt für Kinder, die spätestens am 30. Juni eines Jahres sechs Jahre alt werden, mit dem 01. August desselben Jahres.            In diesem Jahr können auch Kinder, die spätestens am 30. Juni des darauf folgenden Jahres sechs Jahre alt werden, auf Antrag der Erziehungsberechtigten mit Beginn des Schuljahres eingeschult werden, wenn sie für den Schulbesuch körperlich, geistig und verhaltensmäßig hinreichend entwickelt sind. Die Entscheidung trifft die Schulleiterin oder der Schulleiter der örtlich zuständigen Schule."

Die vorherige Registrierung aller einzuschulenden Kinder ist ebenfalls gesetzlich geregelt:

Bis Ende Oktober des Jahres, in dem die Kinder das 5. Lebensjahr vollenden, müssen sie von ihren Sorgeberechtigten zur Einschulung angemeldet werden - und zwar  grundsätzlich an der örtlich zuständigen Grundschule. Dies gilt auch dann, wenn die Beschulung des Kindes an einer anderen Schule erfolgen soll. 

Die Anmeldung an unserer Grundschule erfolgt im Sekretariat im Regionalschulgebäude. Mitzubringen sind:
   • aktuelles Personaldokument der(s) Sorgeberechtigten
   • Geburtsurkunde und Impfausweis des Kindes
   • Passbild des Kindes, falls der Schulbus genutzt werden soll/muss
   • vorhandene Sorgerechtsbescheide

Die Einschulungsüberprüfungen werden in der Regel im Januar des Jahres der Einschulung durchgeführt. 

Immer am Samstag vor dem offiziellen Start des neues Schuljahres schulen wir die neuen Erstklässler im feierlichen Rahmen ein.

Anmeldung zur Einschulungsüberprüfung DERZEIT INAKTIV


 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos